Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Gute Kohlenhydrate- Schlechte Kohlenhydrate


Dieses Buch haben die Diplom-Biologin Barbara Gassert, die Diplom-Ökonomin Petra Linné Und die Grafikerin Lydia Kühn auf den Weg gebracht. Ich gebe zu, es ist ein wenig "pervers" kurz vor den Festtagen mit einem Abnahmebuch aufzuwarten. Allerdings ist gerade jetzt in der süßen Weihnachtszeit das Buch sehr angebracht, weil wir jetzt zumeist ein Vielfaches an "Leeren Kohlehydraten" (Weißmehl- und Kohlenhydrate) zu uns nehmen und in der Folge an ungeliebtem Hüftgold zulegen.

Zunächst lernt man die so genannte Ernährungspyramide kennen und erfährt, was man unter „leeren, schlechten und guten Kohlehydraten zu verstehen hat.

Aufgeklärt wird man über die Heißhungerspirale und man erfährt wie viele Kohlehydrate man täglich benötigt, wenn man sich wenig oder viel bewegt.

In der Folge dann lernt man viel über Kohlenhydrate kennen und kann sich zahlreichen Tests unterziehen, die das Bewusstsein für richtige Ernährung schärfen.

Bei dem Test geht es darum beispielweise festzustellen, welcher Brottyp, Getreidetyp, Nudeltyp etc. man ist. In den jeweiligen Testauswertungen dann, wird das Bewusstsein geschärft im Hinblick dessen, was man falsch macht.

Man erfährt u.a. auch wie Getränke wegen der enthaltenen Kohlenhydrate auf uns wirken. Hier kommt auch Rot- und Weißwein zur Sprache.

Einfache Obst- und Gemüserezepte runden im Bereich der gesunden Sättigungsbeilagen (sprich der guten Kohlenhydrate) das Buch ab, das ich gerne empfehle.

Bitte klicken sie auf den Button, dann gelkangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Die Schlafstörungs-Fett-Falle: ... wie Sie trotzdem gesund und schlank bleiben (Broschiert)

Der. Nicolai Worm thematisiert in seinem neuen Buch die so genannte Schlafmangel-Fettfalle. Es geht ihm dabei aufzuzeigen, wie der Stoffwechsel durch die gestörte Nachtruhe immer mehr entgleist und als Folge Übergewicht, Insulinresistenz und Krankheit wie Diabetes, Herz- und Hirninfarkt sowie auch krebs entstehen können.


Der Autor erläutert zunächst, was man unter gesundem Schlaf zu verstehen hat und erläutert ausführlich die einzelnen Schlafphasen. Man erfährt, dass innerhalb der Schlafzyklen der Schlaf durch mehr oder weniger kurze Wachphasen unterbrochen wird. Je älter man wird, umso mehr häufen sich diese Wachphasen und umso geräderter ist man.

Der Autor stellt zwei Hypothesen auf, weshalb man schläft und erläutert auch wie viel Schlaf gesund ist. Laut aktuellem Wissensstand kann ein Normalschläfer mit acht Stunden Schlafbedürfnis eine Weile hindurch mit fünf bis sechs Stunden Schlaf auskommen, ohne dass seine Leistungsfähigkeit beeinträchtig ist.

Schlafmangel wird gefährlich, wenn man längere Zeit zu wenig schläft, dann nämlich muss man mit gesundheitlichen Folgen rechnen.

Man erfährt, dass der Mensch trotz der Orientierung am Tag- Nacht-Wechsel einen ganz persönlichen Biorhythmus hat und nur wer mit diesem im Einklang lebt, lebt auch wirklich gesund.

Man wird im Buch über den Rhythmus der Moderne informiert und hier auch darüber, dass wir immer weniger schlafen. Nahezu 8 Millionen Menschen leiden an Schlafstörungen, sind erschöpft, müde, reizbar und depressiv. Schlafstörungen sind nicht selten Hinweise auf körperliche und physische Erkrankungen, die zunächst behandelt werden müssen.

Aufgelistet und erläutert werden die vier Grundformen der Schlafstörung und erklärt auch wird der Teufelskreis der Schlafstörung, bevor der Zusammenhang zum Übergewicht ausgelotet wird.

In Deutschland sind laut Mikrozensus von 2009 schon 52 Prozent aller Erwachsenen übergewichtig, 16% der Gesamtbevölkerung sind adipös, (vgl.: S.37) und es sieht offenbar so aus, dass man umso dicker wird, je weniger man schläft. Schlafmangel begünstigt also das Übergewicht, weil er das Futtern von kohlehydratreichen Snacks und Süßigkeiten anregt.

Man wird aufgeklärt über die Regulation von Hunger und Sättigung und auch darüber, dass bei Schlafmangel das Cortisol sich im Blut langsamer abgebaut als nach erholsamer Nachtruhe. Menschen, die zu wenig schlafen, essen in der Regel 300 Kalorien mehr als sie sollten und werden auf Dauer dick, (vgl.: S. 48).

Die Auswirkungen eines Schlafmangels auf den Zuckerstoffwechsel scheinen enorm zu sein, darüber berichtet der Autor auch und über die geistige Trägheit, die schlechte Immunabwehr, das Herz- und Kreislaufversagen und die Tatsache früher zu sterben, wenn man nicht genug schläft.

Das Motto heißt also, den Stresslevel niedrig zu halten und sich schlank zu schlafen. Dr. Wurm nennt bekannte Helfer wie Baldrian, heiße Milch mit Honig und Wärme und wartet mit Vorschlägen zu "logisches" Ernähren auf. Dabei spricht er von LOGI-Kost. "Logi" vermindert Zucker und Stärke, stattdessen kommt Eiweiß und Fett auf den Teller (vgl.:S.94). Wie man mit Gemüse und Obst, Öl, Eiweiße etc. zu verfahren hat, macht er an Logi- Pyramiden deutlich. Dr. Worms Ernährungstipps sind mir zum großen Teil von anderen Ernährungsfibeln her bekannt. Neu ist der Moment des Schlafens. Sich damit zu befassen, ist gewiss kein Fehler. Dass derjenige, der schläft nicht sündigen kann, war schon immer klar, dass derjenige zur Belohnung auch noch schlank bleibt, ist neu. Insofern wünsche ich allen, gutes Durchschlafen, nach Möglichkeit nicht im Bürosessel:-))

Das Buch empfehle ich insofern gerne.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Die Schoko-Diät: Endlich schlank mit Genuss (Broschiert)

Wer in der trüben Jahreszeit sein Gewicht halten oder gar abnehmen möchte, muss nach meinen Erfahrungen anders vorgehen als derjenige, der im Frühling und im Sommer Hüftgold reduzieren möchte.

Jetzt ist die richtige Zeit für Ruth Moschners Schoko-Diät, die all jene begeistern wird, die sich nach Genuss ohne Reue sehnen.

Die Autorin beschreibt zunächst alle bekannten Diäten und zeigt auf, wo deren Schwachpunkte liegen. Dann nimmt sie zu ihrer "Schoko-Diät" Stellung, bei der man vor jeder Mahlzeit eine Dosis hochprozentige Schokolade isst und vom Gehirn durch den zeitlichen Abstand das Sättigungsgefühl bereits vor der eigentlichen Mahlzeit aktiviert wird.

Kakao verringert den Appetit auf Süßes, bei regelmäßigem Genuss sogar dauerhaft, (vgl.: S.50). Wie die Autorin bekundet, werden durch das erlaubte Naschen Hormone ausgeschüttet, die den Schlankheitseffekt erhöhen.


Moschner berichtet in der Folge, wie sie ihre "Schoko-Diät" erfand, nennt dann die häufigsten Diät-Irrtümer und thematisiert anschließend sieben goldene Regeln, die man sich zu Herzen nehmen soll, wenn man eine gute Figur anstrebt oder diese behalten möchte. Natürlich gehört täglich Bewegung dazu und auch der Hinweis, abends mit Kohlenhydraten zu geizen.

Ausführlich erklärt die Autorin, weshalb ihre "Schoko-Diät" funktioniert und erläutert die Inhaltsstoffe, die sie so gesund machen. Zur Sprache gebracht werden u.a. Antioxidantien, Flavonoide, Theobromin etc.. Anschließend wird erläutert, welche Schokolade zum Abnehmen die beste ist. Fest steht dabei, je dunkler die Schokolade ist, umso gesünder ist sie, weil bei der dunklen Schokolade der Zucker- und Fettanteil geringer ist.

Man wird im weiteren Verlauf des Buches mit den größten Schokoladenirrtümern vertraut gemacht, um dann ausführlich mit der Schoko-Diät im Alltag konfrontiert zu werden. Die Rezepte lassen sich einfach zubereiten und die Autorin beweist durch ihre vielen Infos, die sie dem "Schokohai" in den Mund legt, dass sie sich intensiv mit ernährungswissenschaftlichen Fragen beschäftigt hat.

Moschner thematisiert übrigens auch Fatburner sowie unser Einkaufsverhalten und wartet mit gymnastischen Übungen, beschreibt sogar Akupressurpunkte gegen Appetit und Hunger und lässt ihr Diät-Buch mit einem Test enden, durch den man ermitteln kann, welcher Schokotyp man ist.

Das Buch empfehle ich gerne weiter, weil es dem November-Blues die rote Karte zeigt.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Kräuter & Gewürze als Medizin: Gesund und schlank mit Vitalkräften aus der Apotheke der Natur. Krankheiten und Beschwerden auf natürliche Weise vorgeugen (Gebundene Ausgabe)

Der Medizinjournalist Klaus Obernbeil macht am Anfang seines Buches bereits klar, dass Kräuter und Gewürze nicht nur reich an Aroma- und Heilstoffen sind, sondern auch eine enorme Konzentration an anderen gesundheitsfördernden Substanzen enthalten, die er im Einzelnen auflistet. Dabei vergisst er nicht zu erwähnen, dass die Kombination aller enthaltenen Phytosubstanzen die Heilkraft der Kräuter so einzigartig macht.

Kräuter und Gewürze regenerieren natürliche Stoffwechselmechanismen im Körper, führen zu einem ausgeglichenen Wasserhaushalt, regen die Magen- und Darmtätigkeit an und sorgen für eine bessere Durchblutung, wirken harntreibend, fettabbauend, fördern die Wundheilung, beugen Diabetes vor, kräftigen das Immunsystem und stimulieren die Gehirntätigkeit, (vgl.: S.14).

Dieses Buch erläutert ausführlich die Welt der Kräuter, beginnend mit Ampfer und endend mit Zimt. Man erfährt stets, was das einzelne Kräutlein auszeichnet, liest über dessen Verbreitung, den medizinischen Nutzen, die Inhalts- und Wirkstoffe, erfährt Näheres im Hinblick auf das Vorbeugen und Heilen und erhält nützliche Tipps für Einkauf und Küche. Warnhinweise bleiben übrigens auch nicht ausgespart.
Des Weiteren wird erläutert, wie bestimmte körperliche Beschwerden und Krankheiten entstehen, welche Symptome sie ausprägen und auf welche Weise wir diese mit Kräutern und Gewürzen zu lindern und zu heilen vermögen, (siehe Seite 191 ff).

Wie die jüngsten Forschungen in den USA belegen, so Oberbeil, leiden 50% aller Männer über 40 Jahre unter Impotenz oder impotenzähnlichen Symptomen, (vgl.: S.219). Scharf schmeckende Kräuter und Gewürze (sie sind im Einzelnen aufgelistet) fördern den Blutfluss und steigern die Libido und Potenz.

Welche Kräuter bei Konzentrationsschwäche eingesetzt werden sollen, liest man ebenso, wie auch welche bei Schlafstörungen, Nervenschwäche und Magen-Darm-Störungen zum Einsatz kommen.

Mir gefällt die Übersichtlichkeit und wohldurchdachte Struktur dieses Buches, das uns klar macht, wie viel uns die Apotheke der Natur zu bieten hat.

Dieses Buch gehört im Grunde in jeden Haushalt.

Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Jede Woche ein Stück vom Glück: Achtsamkeits- und Yogaübungen für ein entspanntes Jahr (Spiralbindung)

Die Autorin dieses Tischjahresbegleiters (Spiralbindung), der nicht auf ein spezielles Jahr datiert ist, wurde von der Yoga-Lehrerin Elisabeth Röcker konzipiert.

Die Monatsthemen lauten:
Zielstrebigkeit, Abgrenzung, Lebensmut, Gesundheit, Lebensfreude, Bewegung, Entspannung, Selbstbewusstsein, Ressourcen, Resonanz, Konzentration und Spiritualität.

Ich teile in vieler Hinsicht die Meinung Röckers, auch im Hinblick auf Abgrenzung. Es stimmt, nur wer sich abgrenzen kann, kann sich im Zweifelsfall auch schützen, ist in der Lage auch mal Kontrolle aufzugeben, loszulassen, zu vertrauen und sich zu öffnen, (vgl.: S.11).

Mein Lieblingsthema ist übrigens Lebensfreude. Es ist das große Thema des Monats Mai, gefolgt von Bewegung, dmn Thema des Monats Juni.

Atemübungen und eine Vielzahl von Jogaübungen lernt man kennen und man lernt zu begreifen, wie wichtig Entspannung und Achtsamkeit ist, wenn man das Ziel "Glücklichsein" im Fokus hat.

Man sollte versuchen den sogenannten Flow zu nutzen, um seine Ziele zu erreichen und seine Zielstrebigkeit mittels Entspannung unterstützen. Wie das funktioniert erklärt die Yogalehrerin sehr gut.

Röcker zeigt u.a. wie man den inneren Raum entrümpelt, einen Lichtmantel um sich aufbaut, der uns vor Angriffen von außen, konkret vor Neid und Missgunst, schützt.

Ferner lernt man das innere Kind glücklich zu machen und im Tanzen Entspannung zu finden. Auch die Praxis des inneren Lächelns wird beleuchtet und man erlernt eine selbstbewusste Haltung zu visualisieren.
Es folgen immer wieder gut erklärte Yogaübungen und man hat des Weiteren Gelegenheit, sich in kluge Sentenzen zu vertiefen und über deren Inhalt zu meditieren.

Mir hat eine Sentenz besonders gut gefallen. Es ist ein irischer Segensspruch:"Nimm dir Zeit, um zu spielen, es ist das Geheimnis deiner Jugend."

Ich möchte abschließend ein weise Empfehlung Röckers zitieren:
"Der Leuchtturm

1 Stellen Sie sich einen Leuchtturm vor, den sie in ihrer Fantasie immer dann besteigen, wenn es ihnen schwer fällt, Abstand zu einer Situation oder einem Menschen zu bekommen.

2 Schauen sie von oben auf die Situation hinunter. Von hier können Sie oft überraschende neue Einsichten gewinnen, um dann mit einem deutlich positiveren Gefühl wieder hinunterzusteigen in Ihre Alltagswelt."

Es gibt viele Möglichkeiten Grenzen zu ziehen. Es gab Zeiten, da sah ich die Notwendigkeiten noch nicht. Heute weiß ich, dass sie das A und O in der Persönlichkeitsentwicklung sind und ganz ungemein für Ausgeglichenheit und Entspannung sorgen.

Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezensionen: Entdecke die Kraft der Meditation: Das 28-Tage-Programm (Gebundene Ausgabe)

Jochen Lehner hat das hervorragende Buch "Entdecke die Kraft der Meditation" von Sharon Salzberg von Englischen ins Deutsche übersetzt. Dem Buch ist eine CD beigegeben, die vier Meditationen enthält. Es handelt sich hierbei um eine Atemmeditation, eine Meditation im Gehen, eine Meditation über Gefühle und schlussendlich eine Herzgüte-Meditation.

Die Autorin fragt im Buch zunächst, was Meditation eigentlich ist und definiert diese als eine Schulung unserer Aufmerksamkeit, mit dem Ziel bewusster wahrzunehmen, was gerade in uns und in unserer Umwelt vorgeht. Meditation macht uns sensibel dafür, auf unsere Erfahrungen und Reaktionen zu achten, ohne sie zu beurteilen.

Die Fähigkeiten der Konzentration, Achtsamkeit und Mitgefühl bzw. Güte gilt es auszubilden, um die Aufmerksamkeit zu stabilisieren. Die Autorin hebt hervor und erklärt auch näher, dass Meditation keine Religion ist, dass sie keine besonderen Fähigkeiten voraussetzt, etc., nimmt also die Bedenken, die Anfänger eventuell damit haben.

Herzensgüte ist die mitfühlende Grundhaltung, die unsere Aufmerksamkeit weitet. Sie schafft es selbst mit unseren Feinden positiv umzugehen. Herzengüte ist das A und O für einen augeglichenen Menschen. Nur durch sie kann man letztlich Gelassenheit, Stärke und Ruhe erreichen.

Salzberg erläutert gut nachvollziehbar, weshalb wir meditieren sollen. Zu diesen Gründen zählen, dass man zu dem zurückfindet, was uns in der Tiefe tatsächlich etwas bedeutet. Auch gewinnt man jene Energien zurück, die man bislang dahingehend vergeudet hat, dass man bemüht war, das nicht Beherrschbare zu beherrschen. Selbstverständlich gibt es noch viele andere Gründe, weshalb es sinnvoll ist zu meditieren. Zahlreiche davon erläutert die Autorin ausgiebig.

In der ersten Woche geht es um den Atmen und die Kunst des Neubeginns. Man lernt mit der Ablenkung, die völlig normal ist, umzugehen und sich Schritt für Schritt besser zu konzentrieren.

Es ist unmöglich hier im Einzelnen auf die Vorbereitungspunkte einzugehen. Dass sie gut beschrieben sind, will ich nicht unerwähnt lassen.

Nahegebracht wird dem Leser und Zuhörer sehr gut die Kernmeditation, das Atmen, die Gedankenloslass-Meditation und eine Minimeditation für den ganzen Tag.

In der zweiten Woche geht es um die Achtsamkeit des Körpers, man kann sich in die Meditation im Gehen einüben. In der dritten Woche schließlich erlernt man, wie man unter der Voraussetzung von Meditation mit seinen Gedanken und Gefühlen umgeht. Wir müssen lernen, dass wir nicht unsere Gedanken sind, sondern bei Weitem mehr. Gedanken begrenzen, machen eng. Um sich zu weiten, muss man sein Inneres erspüren. Dies ist durch Meditation möglich.

Unsere Gefühle gilt es auszuloten, aber bitte nicht unter Stress. Wir müssen lernen sie bewusst anzuschauen, wenn wir damit umgehen und uns von ihnen nicht überwältigen lassen möchten.

Die wohl wichtigste Meditationsübung ist die der Herzensgüte. Dies Meditation sollte man jeden Tag realisieren. Güte und Freundlichkeit sind Stärken und keine Schwächen. Wünschen Sie sich und allen anderen Menschen auf dieser Welt alles Gute, versuchen Sie großzügig zu sein, nicht schlecht über andere zu reden und denken Sie stets daran, dass alle Menschen auf dieser Welt glücklich sein möchten. Es ist so einfach, einen Beitrag dazu zu leisten.

Das Buch und die CD verhelfen Ihnen zu einem besseren Lebensgefühl, fernab von Destruktion und Boshaftigkeit, die immer ein Ausdruck eines gestörten Innenlebens, einer zutiefst verletzten Seele sind.

Sehr empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension: So is(s)t Deutschland 2011: Ein Spiegel der Gesellschaft (Gebundene Ausgabe)

Die Nestlé Studie 2011 "So is(s)t Deutschland" verdeutlicht den Orientierungsbedarf der Verbraucher, ihre Navigation durch die Fülle der Ernährungsoptionen in den verschiedenen Bevölkerungsgruppen und die große Bedeutung der Familie für das Ernährungsverhalten. Offenbar wird überall sichtbar wie intensiv gesellschaftliche Veränderungen und die Entwicklung des Ernährungsverhaltens zusammenhängen.

Nach Vorworten des Vorsitzenden des Vorstandes der "Nestlé Deutschland AG" Gerhard Berssenbrügge und der Geschäftsführerin des "Instituts für Demoskopie Allensbach Gesellschaft zum Studium der öffentlichen Meinung mbH" Prof. Dr. Renate Köcher erfährt man in der Einführung, welche neuen Trends es seit 2009 gibt.

Die Kernergebnisse der Nestlé Studie 2011 zeigen einen starken Zusammenhang zwischen gesellschaftlichen Erscheinungen und Einstellungen der Verbraucher in der Ernährung.

Kapitel 1 des Buches befasst sich mit der Entstrukturisierung der Gesellschaft, der Ernährung "Out-of-Home" und der Ernährung im Alter. Eine Vielzahl von Untersuchungsergebnissen wird aufgelistet und graphisch dargestellt, so dass man einen recht guten Eindruck davon erhält, was sich derzeit in unserer Gesellschaft im Bereich Ernährung verändert. Prof. Peter Wippermann konstatiert nicht grundlos, dass die Nahrungsaufnahme zunehmend als Zeitressourse erkannt wird, (vgl.: S.21). Aufgezeigt wird u.a., dass Berufstätigkeit den Tagesablauf entstrukturiert und besagte Entstrukturierisierung Ernährungsdefizite begünstigt, Berufstätigkeit offensichtlich zu unregelmäßigen Essen zwingt, Deutschland ein Land der Snacker ist und bei Männern im hohen Alter die Ernährung gesünder wird. Was ich hier nur kurz angerissen habe, wird im Buch natürlich ausführlich erläutert. Der von mir hochgeschätzte Prof. Dr. Meinhard Miegel wartet mit einem sehr klugen Beitrag mit dem Titel "Essen und Trinken ist eine Sache des Hirns" auf. Einen seiner Sätze in seinem Beitrag finde ich so bemerkenswert, dass ich mich entschieden habe, ihn in die Kopfzeile zu nehmen."Denn die verblassende kulturelle Dimension von Essen und Trinken hat dem Missbrauch des Lebensmittelkonsums beträchtlichen Vorschub geleistet," (Zitat: S. 41). Prof. Miegel hat Recht, wenn er fordert, dass Essen und Trinken in die menschliche Kultur wieder eingebettet werden muss.

Untersucht wurde des Weiteren die Programmierung in der Familie und dabei wurde u.a. festgestellt, dass Eltern Ernährungsstile vererben, gehobene Schichten gesünder speisen und die Schulverpflegung zu wünschen übrig lässt. In weiteren Kapiteln werden Untersuchungsergebnisse in punkto Qualität und Nachhaltigkeit und Lebensmitteleinkauf in Deutschland aufgezeigt.

Beiträge wie jener von Johann Lafer sind sehr lesenswert, weil er darauf hinweist, dass Lebensmittel Mittel zum Leben sind, was mittlerweile leider schon fast vergessen ist.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus der Nestle Studie 2011 in Bezug auf den stationären Handel wird auch thematisiert und ebenso kommt zur Sprache, wie nach Meinung einiger Insider die Zukunft der Ernährung ausschauen wird. Aufgrund der Nestle- Studie 2011 sind solche Ausblicke keine Orakelsprüche, sondern Prognosen, die sich aus den empirischen Studien ergeben.

Eine sehr aufschlussreiche Studie, die deutlich macht, wie wichtig Bücher wie z.B. "Rettet die Tafelrunde! Warum es so wichtig ist, dass Eltern und Kinder an einem Tisch sitzen tatsächlich sind." Es geht darum, neues Bewusstsein für Grundsätzliches zu schaffen.
Lesenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension: Wellness Drinks fürs ganze Jahr

Wellness Drinks fürs ganze Jahr bieten nicht selten eine hervorragende Möglichkeit, den Körper mit genügend Flüssigkeit zu versorgen und zeitgleich die empfohlene Menge von fünf Stück Obst und Gemüse zu sich zu nehmen.


Das Buch teilt die delikaten Getränke den Jahreszeiten zu und macht bei den Früchten des Frühlings zunächst auf die Inhaltsstoffe der Aprikose, der Kumquat, der Erdbeere, der Kirsche, der Pflaume, des Apfels sowie des Pfirsichs aufmerksam und erklärt auch, welche Wirkung der Genuss der jeweiligen Früchte auf den Körper hat. Pfirsiche beispielsweise enthalten Betacarotin und Vitamin C, des Weiteren Phosphor und Eisen. Der Genuss von Pfirsichen wirkt sich positiv auf das Sehvermögen, Haare, Nägel, Schleimhäute, Knochenwachstum, Gewebe und auf das Nervenwachstum von Kindern aus, ferner beugen sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und degenerativen Prozessen vor. Zudem stärkt Pfirsiche die Abwehrkräfte und wirken leicht abführend, (vgl.: S.9).


Es werden auch die Inhaltsstoffe von diversen Herbstfrüchten und deren Wirkung auf unseren Körper genannt. Zur Sprache kommen hier der Apfel, die Trauben, der Granatapfel, Feigen, Cherimoya und die Banane. Diese ist übrigens reich an Vitamin B 6, Kalium und enthält eine große Menge an Ballaststoffen, Betacarotin, Folsäure, Eisen und auch Jod. Nicht nur Menschen mit hohem Blutdruck sollten Bananen essen, (vgl. S.101).


Man lernt auch die Inhaltsstoffe von einigen Gemüsesorten und deren Wirkung auf den Körper kennen Hier hier geht es um die Karotte, die Zwiebel, die Gurke, den Kopfsalat, die Tomate, die Rote Beete, Stangensellerie Spinat, Fenchel, Paprika, Brokkoli und Knoblauch. Männer sollten übrigens Tomaten essen, denn er verhindert aufgrund seiner Antioxidantien Prostatakrebs.


Man lernt - in Jahreszeiten untergliedert - 200 leckere Rezepte für Fruchtsäfte, Smoothies und Greeners, Hauttees, Entwässerungstees, Gemüsesäfte , Pu-Erh- Tees , Kaffee, eiskalt, Milchshakes, Erfrischungsdrinks, erfrischende Tees, Eistees, Granizados, Horchata! Horchata!, Schokolade, Grüntee, Noni, Entspannungstees, heißen Kaffee, Schwarztee, Malzgetränke, Verdauungstees, Zitrusfrüchte und Obst- und Gemüsecremen kennen.


Sehr gut, dass man bei den Getränken, die Zitrusfrüchte enthalten, den Hinweis gibt, dass man die weiße Haut beim Entsaften nicht entfernen soll, den diese enthält wichtige, gesundheitlich relevante Stoffe.

Die Rezepte sind alle bestens erklärt und superlecker.
Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension: Der neue Muskel Guide

Frédéric Delavier ist der Autor dieses wunderbaren Buches, mit dem sich all jene befassen sollten, die sich für einen gezielten Muskelaufbau oder aber für ein perfektes Bodystyling interessieren.

Hier lernt man anhand von zahlreichen Zeichnungen die Anatomie und Funktion der Muskulatur kennen. Zudem wird anhand von Übungen verdeutlicht, was man zum Aufbau einzelner Muskelgruppen tun kann.

Die wichtigsten Muskelgruppen werden eingangs alle aufgelistet, anschließend wird man über die Muskulatur der Arme, Schultern, der Brust, des Rückens, der Beine des Gesäßes und des Bauches aufgeklärt.

Es wird gezeigt, welche Muskeln bei bestimmten Übungen trainiert werden und ich staune, wie viele Muskeln alleine bei einer Liegestütze trainiert werden.

Nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen finden sich in diesem Buch viele brauchbare Übungen, überzeugend ist hier u.a. das Hüftstrecken am Boden, das die Gesäßmuskulatur trainiert und die Sit-ups- , die nicht nur sinnvoll sind für die Bauchmuskulatur, wie mir die Zeichnung klar macht.

Dem Buch ist ein Poster beigefügt, auf dem die Vorder- und Rückseite eines Mannes abgebildet ist und alle Muskeln angezeigt und beschrieben sind.

Ein lehrreiches Buch. Empfehlenswert.

PS: Je mehr trainierte Muskeln man hat, um so mehr Fett kann verbrannt werden. Grund genug sich viele davon anzuschaffen. Es muss ja nichts Monströses sein:-))

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension: Atlas des menschlichen Körpers: Aufbau, Funktion und Krankheiten (Gebundene Ausgabe)

Der Atlas des menschlichen Körpers verdeutlicht anhand von 700 Fotografien, vielen farbigen Illustrationen, Grafiken, Tabellen sowie begleitenden, erläuternden Texten das Wunder des menschlichen Körpers und macht auf die häufigsten Krankheiten, die wichtigsten Behandlungsmethoden und moderne Operationstechniken aufmerksam.

Ich gebe zu, dass mich manche Bilder etwas erschreckt haben und ich mich zwingen musste, genauer hinzusehen, speziell bei bestimmten Krankheitsbildern, bei denen ich mich fragte, ob es notwendig ist, das ich das weiß. Bei allen Vorbehalten siegte wie immer die Wissbegier.

Das Buch befasst sich zunächst mit den Zellen, der DNA, dem Gewebe, der Wundheilung, den Schleimhäuten und Drüsen, den Organen und Körperhöhlen, den Infektionskrankheiten, der Verbreitung der Krankheiten und dem Krebs.

Man lernt u.a. einen DNA- Strang kennen, kann sich eine optische Vorstellung von den vier Grundgewebearten unseres Körpers machen, hat Gelegenheit sich mit dem Verlauf von Wundheilung visuell auseinanderzusetzen oder auch mit Pilzen, Parasiten, Viren sowie Pilzen und ist, sofern man nicht zu den Hartgesottenen gehört, beim Anblick all dessen bereits der Ohnmacht nahe.

Im Anschluss an die Grundlagen kommen die Körpersysteme zur Sprache. Untergliedert sind diese in: Die menschliche Haut, Skelett, Muskulatur, Nervensystem, Hormonsystem, Kreislaufsystem, Atemwegsystem, Lymphatisches System, Verdauungssystem, Harnsystem, Sinne.
Sehr interessant finde ich die Erklärungen zu unseren Gelenken. Menschen, die sich extrem verbiegen können, laufen leicht in Gefahr sich etwas auszukugeln oder sich zu verrenken. Der Körper gibt ein warnendes Beispiel, demnach.

Übrigens lernt man auch die Anatomie des Gehirns kennen und kann sehen, wo der Hypothalamus, der Thalamus, das Großhirn etc. lokalisiert sind und welche Zuständigkeit ihnen zufällt. Über das Sprachzentrum im Hirn wird man aufgeklärt, lernt den Sitz der Emotionen im Hirn kennen und hier die Amygdala, die die Schaltstelle für die Stabilisierung der Gemütslage, Aggression und Sozialverhalten verkörpert. Besagte Amygdala und andere Teile des limbischen Systems spielen bei der emotionalen Bewertung von Situationen eine wichtige Rolle.

Über den Sitz des Gedächtnisses wird man aufgeklärt, aber auch über Hirnstörungen wie Alzheimer und psychische Störungen, bei denen Botenstoffe und Neurotransmitter eine wichtige Rolle spielen.
Hormone und Hungergefühl sind ein Thema, das sehr gut dargestellt wird, aber auch Hormonkrankheiten und Diabetes geraten in den Fokus.

Bilder vom offenen Herzen lassen mich kurz schwach werden. Doch wie immer siegt meine Neugierde und ich schaue die Purkinje-Fasern ganz genau an, die pro Minuten 20- 30 Erregungen in die Kammern weiterleiten können.

Spannend auch ist es, sich in den Herzkreislauf und in die Blutgefäße zu vertiefen, die Bestandteile des Blutes näher kennenzulernen und sich mit Herzkrankheiten näher zu befassen. Ein Foto zeigt eine Operation am offenen Herzen, die meist im Rahmen einer Bypassoperation durchgeführt wird. Wie das funktioniert, wird genau erklärt.

Es führt zu weit, auf all das Gesehene und Gelesene im Buch einzugehen. Hypochonder sollten sich mit all den Krankheiten im Buch besser nicht zu sehr beschäftigen, sondern diese Seiten überblättern. Es gibt genügend Wissenswertes im Buch, was jenseits von Krankheiten angesiedelt ist. Dies nur dazu.

Sehr interessant finde ich alles über die Sinne im Buch und auch über das männliche und weibliche Fortpflanzungssystem. Am meisten allerdings begeistern mich die Bilder einer Schwangerschaft und der Geburt. Das große Wunder der Natur, das mich lange bei den Bildern verweilen lässt.

Abgebildet ist auch die älteste Frau des letzten Jahrhunderts. Madame Calment wurde 122 Jahre und 164 Tage alt. Sie verstarb 1997 und trieb bis zu ihrem 100. Lebensjahr Sport. Vielleicht waren es ja neben ihren guten Genen dieser Sport und das gesunde französische Essen, die sie so lange am Leben ließen und von all den Krankheiten im Buch verschonte.
Ein beeindruckendes Buch mit einem umfangreichen Glossar.

Die Bilder sind faszinierend, setzen aber eine gewisse Abgeklärtheit voraus.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.



Rezension:Balance Swing (TM) auf dem Mini-Trampolin: Das neue Glückshormone-Training (Broschiert)

Die Rückenschullehrerin Yvonne Hyna und die Besitzerin des Gesundheitszentrums "Körperkultur" in Dachau Annett Schönfelder haben gemeinsam dieses Glückshormone-Trainingsbuch verfasst, das man als ganzheitliches Fitnesskonzept für mehr Ausstrahlung, Erfolg, körperliche Fitness und Gesundheit begreifen sollte. Balance Swing auf dem Minitrampolin verhilft dem Übenden zu einer Harmonisierung des Körpers, des Geistes und der Seele.

Dieses ganzheitliche Trainingskonzept orientiert sich an der Fünf-Elemente-Lehre der Traditionellen Chinesischen Medizin und kombiniert westliche Trainingsformen, wie Herz- Kreislauf-, Gleichgewichts- und Muskeltraining mit östlichen, wie Meridiantraining und Entspannungstechniken.

Durch das Training ist es möglich eine feste Muskulatur, straffes Bindegewebe und eine schöne, gut durchblutete Haut zu behalten. Giftstoffe werden abtransportiert und man fühlt sich besser gelaunt durch diese Form der Bewegung. Die Autorinnen verdeutlichen, weshalb der Trampolinschwung jung hält und weshalb nicht zuletzt auch das Lymphsystem aktiviert wird. Gesunde Venen, ein gesundes Herz, gestärkte Gelenke, Osteoporose-Prävention, Regeneration der Bandscheiben und Muskelstärkung sind die Ergebnisse eines konsequenten Trampolintrainings.

Man erfährt die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin und ihren Einfluss auf Balance Swing, wird mit den verschiedenen Chi-Arten vertraut gemacht und erfährt, wie wichtig es ist, dass die Energie in uns fließt. Man lernt das Meridiansystem zu begreifen und zu verstehen, wie die Übungen das Yin und Yan ausgleichen, dann wird der Praxisteil entgegengebracht, d.h. das 30-Minuten Trainingsprogramm.

Man lernt die Grundregeln und die Grundhaltung kennen. Balance Swing darf nicht mit Trampolinspringen verwechselt werden. Mindestens ein Fuß nämlich bleibt in Kontakt mit der Trampolinmatte. Auf diese Weise trainiert man wirbelsäulenschonend. Ich habe die Übungen bereits alle gemacht und kann nur sagen, dass man sich während des Übens und auch danach einfach bestens fühlt. Das Gleichgewichtstraining kann ich jedem empfehlen. Auch alle anderen Trainingsformen bis hin zu den Entspannungsübungen kann ich jedem nur ans Herz legen.
Eine tolle Sache. Erinnern Sie sich, wie sich fühlten als Sie als Kind hüpften? Genau dieses Gefühl ist es, was das Grundgefühl des Balance Swing ausmacht. Glückgefühl in hohen Dosen. Wunderbar.

Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Fit wie Tiger, Panther & Co.: oder Was man von den Tieren lernen kann (Gebundene Ausgabe)

 Der von mir überaus geschätzte praktizierende Internist, Gastroenterolge und Autor Dr. med Ulrich Strunz, dessen Bücher ich alle mit großer Begeisterung gelesen habe und, dessen "Forever-young"-Erfolgsprogramm ich seit nunmehr 10 Jahren täglich durch Joggen nach seiner Methode, durch leichtes Muskeltraining sowie gesunde Ernährung in die Praxis umsetze, hat ein neues, optisch sehr ansprechendes Buch herausgebracht, zu dem ich ihm an dieser Stelle gratulieren möchte. Die gewählten Farben und die witzigen Karikaturen verschaffen per se gute Laune und dürften selbst Miesepeter auf den Text neugierig machen.

Dr. Strunz hat seine Gesundheitstipps in nette Tiergeschichten verpackt, appelliert dieses Mal nicht an den Verstand, sondern an die linke Hirnhälfte, sprich an das Gefühl und an die Intuition. Strunz möchte die Phantasie von uns Lesern durch nette kleine Geschichten kitzeln und uns für seine Gesundheitsbotschaften spielerisch öffnen, indem er uns zum Lächeln bringt, uns amüsiert und inspiriert.
Bei den meisten seiner Tiergeschichten spielt deren Umgang mit Bewegung und Frischkost eine Rolle. Wie lernt ein Adler mit der Kraft des Windes und nicht mit der Kraft seiner Flügel zu gleiten? Wie können wir lernen, unsere Energie so einzusetzen, dass wir noch im Alter von hundert Jahren voll leistungsfähig sind?

Dr. Strunz gibt Antworten darauf, an deren Wahrheitsgehalt ich keinen Grund habe zu zweifeln, weil ich ja täglich spüre, wie gut sein Programm ist und zwar für Körper, Geist und Seele.

Wie kann man Bandscheibenschäden verhindern? Wie kann man seine Muskeln sinnvoll trainieren? Wie schult man sein Gleichgewicht? Strunz weiß darauf Antworten und er macht uns auf Neues in seinem Programm aufmerksam: auf das Minitrampolin und auf Yoga. Sein jüngstes Credo heißt: "Gleichgewichtstraining ist effektiver als Krafttraining".

Ich bin erstaunt, wie viel Wissenswertes Dr. Strunz in diesem Buch mittels seiner Geschichten vermittelt. Immer wieder macht er uns klar, dass unser Körper eine "Fettverbrennungsmaschine" ist. Wir müssen kein Übergewicht haben, alles hängt davon ab, dass man möglichst viele Muskeln bewegt - genau wie Tiere dies tun -, weil nur Muskeln in der Lage sind Fett zu verbrennen und zwar mithilfe von fettverbrennenden Enzymen.

Durch tägliches Laufen kann man zudem Stresshormone abbauen, man verbrennt sein Adrenalin, wird ruhiger, gelassener, entspannter und kreativer. Wer sich täglich bewegt, achtet zwangsläufig darauf, auch gesund zu essen, d.h. frische, vitamin- und eiweißhaltige Kost zu sich zu nehmen.

Dr. Strunz plädiert für ein "Tigerfeeling für alle". Dazu benötigen wir Phenylalanin, das sich in fünf Stoffwechselschritten zu Noradrenalin verwandelt. Dies ist ein positives Stresshormon, zu dem man für den Umwandlungsprozess noch Vitamin C und Magnesium benötigt. Es freut mich, dass Dr. Strunz auf den zweifachen Nobelpreisträger Prof. Dr. Dr. Linus Pauling verweist, dessen Studien zu Vitamin C ich zu Beginn der 1990er Jahre las, daraus meine Schlüsse zog und seit dieser Zeit täglich 1 Gramm Vitamin C, mitunter auch mehr, zu mir nehme. Erkältet bin ich seither nicht mehr.

Dr. Strunz schreibt auch über den modernsten Zweig der Immunologie, der Psychoneuroimmunologie, dies ist die Erkenntnis, "dass wir mit Psycho- unserer Seele- über Neuro- Nervenfasern- unser Immunsystem beeinflussen", (Zitat, S. 123). Salopp ausgedrückt heißt das, wenn wir gut drauf sind, haben wir ein gutes Immunsystem. Wer ein schlechtes Lebensgefühl hat, so Dr. Strunz, kann Krebs bekommen. Dr. Strunz empfiehlt positive Affirmationen, empfiehlt zu lächeln, empfiehlt positive, freudige Botschaften, wie jene oben in der Kopfzeile, an unser Unterbewusstsein zu senden.

Ich empfehle dieses Buch sehr gern und mit voller Überzeugung. Wer nach der Methode Dr. Strunz lebt, ist schlank, in jeder Beziehung beweglich, gut gelaunt und kann 14 Stunden am Tag tätig sein, ohne sich müde zu fühlen. Ach und noch etwas, das Hüpfen auf dem Minitrampolin macht so viel Freude, das ich jedem nur raten kann, sich ein solches Gerät anzuschaffen. Es ist wohltuend, sich glücklich zu fühlen und es geht einfacher als manche vermuten.:-))
Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon  und können das Buch bestellen.

Rezension:Metabolic Balance Ernährungs-Set

Bücher von Dr. med Wolf Funfack rezensiere ich stets gerne, weil mich sein "Metabolic Balance Ernährungsprogramm" überzeugt hat. Langfristige Gewichtsabnahme ist mit diesem stoffwechselanregenden Programm möglich und die Blutwerte sind in der Folge mehr als nur zufriedenstellend.

Im vorliegenden Set kann man sich in einem kleinen Büchlein in die Einführung des Programms vertiefen. Der Autor unterstreicht hier sogleich, dass es sich bei seinem Programm nicht um eine Diät handele. Es geht einzig darum, unsere Insulinproduktion zu normalisieren, damit der Stoffwechsel in ein natürliches Gleichgewicht gebracht wird.

Dr. Funfack thematisiert den Body-Maß-Index, auch den Taillenumfang im Verhältnis zur Körpergröße. Er schreibt über die Hormone, die die Sättigung und den Hunger im Körper steuern und in diesem Zusammenhang von dem Hormon "Leptin", das verantwortlich ist für unser Sättigungsgefühl. Personen mit starkem Übergewicht scheinen offenbar eine Resistenz gegenüber diesem sattmachenden Hormon entwickelt zu haben und essen alles vom Tisch, ohne sich einbremsen zu können.

Der Autor erläutert Näheres zu Eiweißen, Fetten und Kohlehydraten und schreibt auch über die glykämische Last. Anschließend erläutert er die Phasen seines Programms sehr gut nachvollziehbar und listet acht Grundregeln auf, die er dann auch erklärt.

Dem Buch sind 50 Kochkarten beigefügt. Die Rezepte sind untergliedert in: Fleisch und Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte, Käse und Milchprodukte, Eier, Körnermischung, Austernpilze und Shiitakes, Tofu und Sprossen.
Die Rezepte sind auf den Rückseiten der Karten bestens dargelegt. Auf der Vorderseite der Karten sind die Kochergebnisse abgelichtet. Die meisten Gerichte sind delikat. Tofu-Speisen werden auch in diesem Fall von mir nicht goutiert. Man muss nicht alles mögen.

Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Typgerecht entsäuern: Den Stoffwechsel sanft ins Gleichgewicht bringen

Der Diplom-Oecotrophologe Ralf Moll zeigt in dem vorliegenden Buch, wie man seinen Stoffwechsel sanft ins Gleichgewicht bringt und typgerecht entsäuert. Neben dem Buch enthält dieses Set 50 wirklich brauchbare Kochkarten für eine basenreiche Ernährung.

Die ersten Anzeichen für Übersäuerung sind in der Regel Magen- und Darmprobleme. Auch viele Hauterkrankungen gehen auf ein Ungleichgewicht des Säure-Basen-Haushaltes zurück.

Der Autor listet auf, welche Lebensmittel säurebildend, welche neutral und welche basenbildend sind. Anhand eines Testes kann man sich dann kundig machen, ob man möglicherweise übersäuert ist und kann aufgrund eines weiteren Tests feststellen, welches Naturell man besitzt und wie man demgemäß seinen Körper entsäuern kann.

Den Kochkarten kann man im Einzelnen dann entnehmen, welche Speisen man sinnvollerweise zubereitet, um zu basenreicheren Ergebnissen zu gelangen.

Um meinen Säure-Basenhaushalt zu optimieren, habe ich zu Beginn des Jahres den Fleisch-und Wurstkonsum auf null reduziert, trinke säurearmen Kaffee und meide Zucker fast vollständig. Seither fühle ich mich frei von Schlacken und beim Joggen noch dynamischer als zuvor.

Das Büchlein zeigt mir, dass es noch weitere Möglichkeiten der Optimierung gibt, die man der Gesundheit zuliebe nicht außer Acht lassen sollte. Brüchige Fingernägel, Gelenkschmerzen, depressive Stimmung u.a. mehr können die Folgen einer säurereichen Nahrung sein.

Es lohnt sich also, den Stoffwechsel ins Gleichgewicht zu bringen.
Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen  zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Feldenkrais: Bewegung bewusst erleben (Broschiert)

Die Feldenkreis-Lehrerin Carola Bleis stellt in ihrem Buch praktische Übungen nach der Bewegungslehre von Dr. Moshe Feldenkrais vor. Diese sollen ein idealer Aktivator für Körper und Geist darstellen, weil sie die Bewusstheit und die Aufmerksamkeit des Übenden in Anspruch nehmen. Zu verstehen ist die Feldenkrais-Methode als eine körperbezogene Selbsterfahrung.

Die Autorin listet für den Leser auf Seite 19 auf, was uns Bewegung überhaupt bringen kann. Am liebsten würde ich die gesamte Seite zitieren, damit jeder erkennt, wie wichtig Bewegung ist.

Die Lektionen im Buch schulen und fördern die Beweglichkeit. Man lernt seinen Körper gezielt wahrzunehmen, indem man langsame und sanfte Bewegungen ausführt, die zum Ziel haben, das man fehlerhafte Bewegungsmuster korrigiert, Heilungsprozesse fördert, Spannungen löst und Beschwerden lindert.

Im Rahmen von insgesamt 17 Lektionen, die allesamt sehr gut erklärt werden und die man auf Fotos optisch nachvollziehen kann, wird man mit den vielen langsamen Bewegungsübungen vertraut gemacht. Das erwachende Gefühl von spürbarer Beweglichkeit wirkt beim Üben ungemein entspannend.

Die Übungen auf der CD sind dem Buch entnommen. Es handelt sich dabei um Übungen für den Rücken, den Beckenboden, die Augen und die Kiefergelenke.

Die Übungen für die Füße und die Zehen, auch für bewegliche Finger, kann man Tags über im Büro zwischendurch machen, wenn man sich gerade mal wieder gestresst fühlt.

Empfehlenswert.
Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Das Ayurveda-Glücksbuch: In 6 Stufen zum Herzensziel (Gebundene Ausgabe)

Die Inderin Balvinder Sidhu, die Autorin dieses Buches, wuchs in einer Sikh-Familie auf, die sich seit Generationen mit der Ayurvedischen Heilslehre befasst. In diesem Wissen sollen Lebensziele die zentrale Rolle spielen. Ayurveda bietet keine Patentrezepte an, sondern stets individuelle Lösungen und fordert zur Selbstverantwortung auf. Unterstützt wird das Wiederfinden seiner tatsächlichen Herzensziele und wie man diese mit Freude erlangen kann.

Durch dieses Buch erlernt man Mantras, Meditations- und Yogaübungen kennen, welche Geist und Seele von unnötigem Ballast befreien. Mittels der Entschlackungskur und ayurvedischer Ernährung bringen wir das Energiesystem unseres Körpers ins Gleichgewicht und lösen innere Blockaden.

In der Einleitung wird man mit den wichtigsten ayurvedischen Prinzipien vertraut gemacht, die man zusammengefasst wie folgt beschreiben kann:

Gesundheit und Glück fußen auf dem Einklang von Körper, Geist und Seele.

Wir sind für unser Leben selbst verantwortlich.

Alles, was wir für das Zielereichen benötigt, ist in uns angelegt. Man sollte es nutzen, (vgl.: S.19).

Im Rahmen eines Fragebogens kann man sich bewusst machen wie zufrieden man in verschiedenen Lebensbereichen ist. Sich seiner Befindlichkeiten bewusst zu sein, ist notwendig, um sie verändern zu können. Verdrängen macht immer alles schlimmer als es tatsächlich ist.

Die Fragen zur Selbstreflexion, die wenige Seiten später folgen, gefallen mir sehr gut. Sie haben mir bewusst gemacht, worum es mir eigentlich geht und was sich wie ein roter Faden durch mein Leben zieht. Ich denke andere Leser werden erstaunt sein, wie klar auch ihnen dieses Wesentliche ihres persönlichen Antriebes deutlich wird. Natürlich ist dieser Antrieb bei jedem Menschen ein anderer. Sich ihn bewusst zu machen, ist wichtig.
Die Autorin bringt den Lesern die drei Doshas entgegen. Diese werden Vata, Pita und Kapha genannt. Es wird genau erläutert, was man darunter zu verstehen hat. Die Tridoshatypen verfügen über spezifische Talente und Eigenschaften. So ist der Vata-Typ beispielsweise der ruhelose Ideengeber, der hervorragend in ein aktives Umfeld passt, Pittamenschen hingegen besitzen ein gutes Organisations- und Kommunikationstalent und Kapha-Typen sind sehr ausdauernd.
Mittels eines Testes kann man feststellen, welcher Dosha-Typ man vorherrschend ist und alsdann welche Nahrungsmittel man typgerecht zu sich nehmen sollte. Offenbar benötigt jeder Typ eine andere Art von Nahrung. Die Autorin gibt dem Leser 25 nützliche ayurvedische Tipps für eine gesunde Ernährung und Lebensweise, die ich gerne weiterempfehle, weil sie wirklich durchdacht und gut sind.

Überzeugt hat mich die ayurvedische Entschlackungs- und Entgiftungskur, die Erdung Stärke, Energie und Vitalität verschafft, Körper, Geist sowie Emotionen von Ama (Schlacken und Toxinen) befreit und dabei hilft Übergewicht und Wasseransammlungen im Gewebe zu reduzieren, (vgl.: S.57).

Man erfährt Wissenswertes über Produkte und Kräuter für diese Zwecke und über die einzelnen Phasen der Kur, die es sich lohnt auszuprobieren. Sie nimmt 10 Tage in Anspruch. Hinterher fühlt man sich wie neu geboren. Probieren Sie es einfach aus.
Gut auch sind die Tipps für die Meditation, die dabei helfen, negative Gefühle loszulassen. Wer seine Lebensziele finden möchte, muss wieder träumen lernen. Wirklich glücklich ist man nur dort, so Sidhu, wo man sich völlig in eine Sache vertiefen kann und den Rest der Welt komplett ausblendet. Dieser Ansicht bin ich auch.
Man lernt den Alpha-Zustand in Sachen Konzentration zu erlangen und wie man mittels Gedanken Energien frei setzen kann. Des Weiteren erlernt man Mut zum Handeln zu finden, beispielsweise unter Zuhilfenahme von Zieltagebüchern und erlernt ferner seine Sinne bewusst zu nutzen.

Zum Thema Motivation und auch zum Thema Willen erfährt man viel Gutes, so etwa die vitalisierende Chakrameditation inklusive deren Affirmationen.

Dieses Buch sollte von vielen Lesern gelesen werden, denn es verhilft mehr Freude im Leben zu haben.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.


Rezension:Beckenboden-Training: 50 Übungskarten zur Stärkung und Entspannung (Gebundene Ausgabe)

Dieses Kartenset der Yogalehrerin Anna Elisabeth Röcker enthält 50 Übungskarten mittels derer man erlernt seinen Beckenboden zu trainieren.

Das Becken wird nach unten vom Beckenboden abgeschlossen. Wichtig und notwendig ist, dass die Beckenbodenmuskulatur stabil und flexibel ist. Nicht zuletzt tragen vor allem die mittlere und innere Beckenbodenschicht zur Aufrichtung der Wirbelsäule und zur Stabilisierung der Hüftgelenke und des Ileosakralgelenks bei. Hierbei handelt es sich um das Gelenk, das die Wirbelsäule mit dem Becken verbindet.

Psychisch verhilft ein gesunder stabiler Beckenboden dazu, dass man sich kraftvoller fühlt. Wessen Körpermitte stark ist, kann aufrechter gehen sowie stehen und Schultern, Arme, Nacken und Kopf besser entspannen. Hierdurch fühlt man sich sozusagen lebendiger.

Die Yogalehrerin erklärt wie man erkennen kann, ob man einen verspannten oder geschwächten Beckenboden hat. Nicht nur Schmerzen im Rückenbereich, sondern auch starke Verspannungen im Bauchraum sowie Orgasmus- und Prostataprobleme können die Folge einer schlaffen Beckenbodenmuskulatur sein. Um all diese Schwierigkeiten erst gar nicht zu bekommen, lohnt es sich, als Vorsorgemaßnahme diese Übungen zu machen.


Sylvia.B beim Beckenboden-Training
 Auf 40 der insgesamt 50 Karten findet man fünf Themenbereiche mit jeweils acht Übungen. Dabei handelt es sich um 8 Karten mit Vorbereitungs- bzw. Kontrollübungen, 8 Karten mit Beckenbodenübungen im Sitzen, 8 Karten für solche Übungen im Sitzen und weitere acht für Übungen acht im Liegen abermals acht für Übungen im Stehen und Knien. Hinzu kommen 8 Karten mit Yoga Asansas. Diese sind mit den Beckenbodenübungen verbunden.

Die Übungen sind auf der Vorderseite jeweils abgebildet und werden von einer textlichen Affirmation begleitet, so beispielsweise "Meine Widerstandskraft wächst von Moment zu Moment" oder "Ich vereine Sanftheit und Stärke in mir". Eine meiner besten Freundinnen- Sylvia B.- eine studierte Sportlehrerin schwört auf Beckenbodenübungen und hat mich vor einiger Zeit schon überzeugt, diese Übungen in das alltägliche Sportprogramm zu integrieren, um später einmal nicht die üblichen "Durchhängeschwächen" beklagen zu müssen.
Sehr gut sind die Wellnessübungen für den Rücken und für die Hüftbeckenstabilisierung. Für Schwangere gibt es im Kartenset auch hilfreiche Übungen. Besonders gefallen hat mir die Übung mittels der man innere Blockaden lösen kann. Diese Übung empfehle ich einer meiner Leserinnen ganz besonders, weil ich weiß, wie sehr sie unter Ihren Blockaden leidet. Man kann die Übung im Liegen durchführen. Die beiden Fersen zieht man auf dem Bauch liegend zum Gesäß, aktiviert die beiden Seiten des Beckenbodens jeweils beim Einatmen und löst die Spannung beim Ausatmen. Diese Stellung sollten sie 2- 3 Minuten halten und in der Bauchlage entspannen, sowie einige Minuten nachspüren. Sagen Sie dabei den Satz "Strömende Lebensfreude erfüllt meinen Körper" und öffnen sich für diese Worte. Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass es schon beim ersten Mal funktioniert. Das Set sollten Sie sich gleich besorgen. Es wird sich Ihnen eine neue Welt erschließen.
Es ist unmöglich alle Übungen hier durchzugehen. Sie sind unkompliziert, einfach nachzuvollziehen und halten, was sie versprechen: einen stabilen Beckenboden und damit das Gefühl der Lebendigkeit bis in die kleinste Faser ihres Körpers.

Wichtig auch sind die Hinweise, was man neben den Übungen unterstützend tun kann, um Beckenbodenprobleme zu beheben oder erst gar nicht zu bekommen.

Einen der Hinweise möchte ich hier zitieren: "Verzichten sie weitgehend auf raffinierten Zucker; er gehört zu den großen Vitamin- und Mineralstoffräubern." (Wer eine gut funktionierende Muskulatur behalten möchte und auch festes Binde- und Stützgewebe, darf nicht vitamin- und mineralstoffunterversorgt sein.)

Sehr empfehlenswert.
Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension: Muskelentspannung nach Jakobsen


Dieses hervorragende Buch und die darin enthaltende CD, die den Zuhörer durch eine 16-stufige Vollentspannung führt, haben die Diplompsychologin Anja Schwarz und der der Diplompsychologe Aljoscha A. Schwarz auf den Weg gebracht.

Der Grundannahme des Buches besteht darin, dass der Körper und die Seele eine Einheit darstellen und dann, wenn sich der Körper entspannt, letztlich auch der Geist ruhig wird. Indem wir unsere Muskeln entspannen, lernen wir seelischen Ballast abzuwerfen.

Gleich am Anfang des Buches erfährt man, worin die Folgen chronischer Anspannung zu sehen sind:
Der Blutdruck steigt
Das Nervensystem leidet
Die Atmung ist eingeschränkt
Es kommt zu Durchblutungsstörungen
Die Verdauungsorgane können ihre Funktion
nicht mehr optimal erfüllen.
Der Bewegungsapparat ist nicht im Gleichgewicht, die Folge
sind Fehlhaltungen und Schmerzen.
(siehe Seite 9)

Wer  etwas für sich und seine Gesundheit tun möchte, ist gut beraten, konsequent die Muskelentspannungsübungen nach Jakobsen durchzuführen. Sie werden sehen, die Konzentration wird besser, Kopfschmerzen werden gelindert, ob Rückschmerzen geringer werden, kann ich nicht sagen, da ich gottlob keine Rückenschmerzen habe.

Wer verspannt ist, hat in der Regel Stress, denn Verspannung ist eine Reaktion auf Stress. Welche Folgen Stress auf die Muskeln hat, wird gut erklärt und es wird dargelegt, weshalb Muskelspannung und seelische Spannung Hand in Hand gehen. Gefühle der Bedrohung werden vom Unterbewusstsein durch Muskelspannung ausgedrückt. Sobald der Muskel entspannt, ist die Bedrohung vorbei. Interessanter Weise löst die Entspannung der Muskel auch die seelischen Spannungen, (vgl.: 11).

Die progressive Muskelrelaxion (PMR) wurde bereits 1934 seitens des amerikanischen Physiologen Edmund Jakobsen an der Harvard Universität entwickelt. Ab 1949 hat der südafrikanische Psychiater Joseph Wolpe diese Methode weiterentwickelt, um noch rascher zur Entspannung zu gelangen.

Die drei Geheimnisse der perfekten Entspannung bestehen darin, dass körperliche Entspannung seelische nach sich zieht, dass Atmen und Entspannung zusammenhängen und man entspannen üben kann.
Als Muster der Entspannung nach Jakobsen werden genannt: ruhiger Puls, ruhige Augenlider, gleichmäßige, ruhige Atmung, Gliedmaßen leicht beweglich, subjektives Gefühl der Ruhe und des Wohlbefindens.

Die Entspannungsübungen im Buch sind untergliedert in:

Die PMR-Vollentspannung
Schnell entspannen: das 7 Stufenprogramm
Das 4-Stufen-Programm
und Kurzprogramme fürs schnelle Entspannen in Alltagssituationen

Auf der beigefügten CD (66 Minuten Spieldauer) bringt Anja Schwarz dem Zuhörer mit sehr angenehmer Stimme die Entspannungsübungen entgegen. Im Hintergrund hört man wundervolle meditative Klänge des Musikpädagogen A.A. Schwarz.

Es führt zu weit, die einzelnen Entspannungsübungen hier näher zu erläutern. Wer bemüht ist, täglichen Ärger und Sorgen nicht an sich herankommen zu lassen, ist gut beraten, diese Übungen sehr bewusst jeden Tag, am besten vor dem Zubettgehen zu realisieren. Ich kann bestätigen, dass man sehr wohl entspannt sein kann, trotz Ärger und Belastung und es spielend schafft negative Gefühle "wegzuentspannen".
Wie Autoren richtig bemerken, ist PMR kein Allheilmittel, gleichwohl ist es ungemein hilfreich, wenn Dritte versuchen uns in seelische Schwierigkeiten, wie etwa Ängste zu treiben. Cool bleiben und entspannen hilft in diesem Fall sehr gut.

Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension: Abstand vom Alltag: Drei Tage Kloster zu Hause (Broschiert)

Dr. Petra Altmann zeigt in diesem Buch wie man Abstand vom Alltag gewinnen kann und zwar innerhalb der eigenen vier Wände, indem sie altes klösterliches Wissen für die Phase der inneren Einkehr zu Hilfe nimmt.

Die Autorin beantwortet zunächst die Frage, was man eigentlich von einem "Rückzug" in die eigenen vier Wände erwartet kann und hat für uns einen Fragebogen entwickelt, den wir zunächst beantworten sollen. Zu den elf Fragen zählen u.a. folgende:
"Möchte ich meiner Seele Gutes tun und Ballast abwerfen?"

"Möchte ich Klarheit in Bezug auf wichtige Entscheidungen finden?"

"Was gönne ich meinem Geist?"

Dr. Altmann lotet zunächst den richtigen Zeitpunkt für die Rückzugstage aus und empfiehlt für die Klostertage zu Hause ein kleines Schema zu entwickeln, wie man diese gestalten möchte. Sie zeigt, auf welche Weise man sich auf die Tage vorbereitet, um sie optimal zu nutzen, wie man mit Störungen und Störenfrieden umgeht und wie man mittels Entschleunigung den Alltag loslässt. Weiterhin verdeutlicht sie, wie man den Tag im Rhythmus der Mönche strukturiert. Dabei vergisst sie nicht zu erwähnen, dass Meditation notwendig ist, weil sie uns Ruhe schenkt und diesbezüglich Konzentration auf meditative Musik sehr hilfreich sei, um zu entspannen.

Dr. Altmann hebt hervor, dass Phasen der Besinnung unsere Sinne entlasten, sie gleichsam entrümpeln und Platz schaffen für neue Ideen. Im übertragenen Sinne komme man hierbei zur "Be"sinnung, (vgl.: 55).
Ruhe bringt nicht nur Gelassenheit, sondern sie führt uns im Inneren zu dem, was uns bewegt. Grund genug also, um immer wieder Ruhephasen einzulegen.

Selbst im Kloster sei Fitness gefragt, deshalb dürfe auch in den Klostertagen daheim die Bewegung nicht zu kurz kommen und so könne man beispielsweise mit bestimmten Bewegungen Spannungen abbauen. Wie dies funktioniert erklärt Dr. Altmann auf Seite 70 mehr als nur zufriedenstellend.

Mit der Natur in Verbindung zu sein, sei ein wichtiger Bestandteil der kleinen Auszeit. Die Autorin schlägt vor sich in der Wohnung durch die Grünkraft von Pflanzen und Kräutertöpfe, aber auch Blumen zu stärken und sich des Weiteren ein kleines kulturelles Highlight in jenen Tagen zu gönnen, sich zudem gesund zu ernähren und vielleicht sogar ein paar Tage zu fasten und nicht zu verabsäumen, den Körper zu pflegen.

Besonders lesenswert im Buch fand ich das Kapitel "Spirituelle Impulse" und hier die Beantwortung der Frage "Die Lektüre- was passt zum Kloster zu Hause?"

Zum Klosteralltag gehört immer auch Meditation. Dr. Altmann fasst zusammen, was Meditation bedeutet. Da mir die Definition gut gefällt, zitiere ich sie an dieser Stelle ganz kurz:
-Innehalten in der Hektik des Tages
-In sich gehen, um wichtige Dinge zu "übergehen".
-Das eigene Befinden zu analysieren
-Auf sich selbst achten
-In der Ruhe feststellen, ob man den Mitmenschen ausreichende Achtung entgegengebracht hat
-Neue Energien für den Alltag gewinnen
(Siehe S.119)

Die Autorin unterstreicht, dass Meditation niemals zu einer Zwangsveranstaltung werden sollte, sondern man besser bei der nächsten Meditationssitzung an dem Punkt anknüpfen möge, dessen gedankliche Lösung uns zuvor problematisch erschien.

Am Ende der klösterlichen Tage sollte man ein Fazit ziehen. Dr. Altmann zeigt, welche Fragen man sich beantworten sollte. Zu den Fragen zählt eine für mich entscheidende:
"Wie geht es meiner Seele?"

Das Büchlein enthält neben den informativen, hilfreichen Texten eine Reihe schöner Bilder, die sich wohltuend auf das Gemüt auswirken.

Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Reiki: Heilende Kraft der Hände (Taschenbuch)

 Gerda Irini Asbach, die Autorin dieses kleinen Büchleins, erkrankte im Jahre 1992 an Multipler Sklerose. Neben Konzentrations-, Koordinations- und Sprachstörungen hatte sie zudem partielle Lähmungen. Sogar ihr linkes Auge war beeinträchtigt. Ein vertrauensärztliches Gutachten ergab, dass Heilmaßnahmen keine Besserung mehr bringen würden und insofern nicht befürwortet werden könnten. Frau Asbach wurde schließlich durch Reiki-Behandlungen geholfen. Ihre Heilung begann mit dem Loslassen der eigenen Vorstellungen, der Hingabe an die Gesetze des Lebens und dem Vertrauen in die sie leitenden kosmischen Kräfte, (vgl. S. 6-7).


Die Autorin lässt den Leser wissen, dass zu allen Zeiten das Auflegen der Hände zur Heilung von Leiden eingesetzt wurde. Dabei hebt sie hervor, dass kein Heiler und keine Heilerin aus sich allein heraus heilen, sondern dies stets in Verbindung mit der geistigen Welt geschieht. Man liest in diesem Zusammenhang von Priesterinnen und Priestern, Schamaninnen und Schamanen, christlichen, buddhistischen und tibetischen Heilern, bevor man erfährt, was nun eigentlich Reiki ist. "Rei" bedeutet das Allumfassende, das Ganze, das Ungeteilte und "Ki" ist der Fluss der Energie. Es geht bei Reiki also um das Fließen der Lebensenergie, die allem Lebenden innewohnt, (vgl.: S.11).


Asbach verdeutlicht, dass Reiki unseren Energiekörper nährt und erklärt die sogenannten sieben Aura-Schichten, aus denen dieser besteht. Die einzelnen feinstofflichen Körper haben unterschiedliche Schwingungsfrequenzen. Am höchsten ist diese Schwingungsfrequenz beim spirituellen Körper.

Des Weiteren wird man über die feinstofflichen Kraftzentralen des Körpers, sprich die sieben Chakren aufgeklärt und erfährt schließlich, dass der Kern der Wirkungsweise von Reiki Liebe sei. Bei Reiki schließe man sich an die höhere Intelligenz an und diene ihr als Kanal. Hierdurch fließt deren Energie durch uns hindurch und stellt im Körper des Menschen Balance und Wohlbefinden erneut her.


Nach Ansicht der Autorin besitzen alle Menschen Heilchakras und insofern auch die Fähigkeit, Kanal und Werkzeug zu sein. Leider jedoch sei die Sensiblität für den Empfang und das Weiterleiten von Heilenergie nicht selten verkümmert.


Asbach nennt zehn gute Gründe sich mit Reiki auseinanderzusetzen und macht deutlich, dass man mittels dieser Methode Krankheiten vorbeugen und sie sogar im Anfangsstadium abwenden kann.

In der Folge lernt man Reiki in der Praxis kennen und hat Gelegenheit anhand von Bildern und Erklärungen Versuche zu unternehmen, Energieblockaden zu lösen, um auf diese Weise Stress abzubauen, zu entgiften die Abwehrkräfte zu stärken und zu entspannen.

Dass man mittels Liebe Energieblokaden lösen kann, würde ich niemals anzweifeln und ebenfalls nicht, dass sie als fließende Energie heilend wirkt, wenn man sich ihr gegenüber öffnet.


Insofern lesenswert.


Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Rezension:Brockhaus Gesundheit (Gebundene Ausgabe)

Der Brockhaus "Gesundheit" ist ein äußerst aufschlussreiches Nachschlagewerk, das 12 000 Stichwörter aus allen Bereichen der Medizin, einschließlich Naturheilkunde, Gesundheitslehre, Hygiene, Arzneimitteltherapie, Umweltmedizin und Kinderheilkunde umfasst. Auf den interessierten Leser warten ferner 1100 Abbildungen, 180 Symptomtabellen zur ersten Selbstdiagnose, 200 Infokästen mit Verhaltenstipps und 24 ausführliche Sonderartikel. Abgehandelt werden dort folgende Themen:

Alter, Arbeit, Entwicklung des Kindes, Ernährung, Forschung, Gesundheitswesen, Gesund leben, Hausapotheke, Häusliche Krankenpflege, Heilpflanzen, Impfung, Krankenhaus, Operation, Psychosomatik, Reisen, Schmerz, Schwangerschaft und Geburt, Sexualität, Sport, Sterben, Stress, Sucht, Umwelt- und Zivilisationskrankheiten, Wohnen.

Beim Thema Impfung beispielsweise wird zunächst das Moment des Vorbeugens durch Impfung in Augenschein genommen, bevor man sich in die verschiedenen Wege zum Impfschutz und in empfohlene Impfungen vertiefen kann. Dabei wird darauf hingewiesen, dass Schwangere Lebendimpfstoffe gegen Gelbfieber, Masern, Mumps, Röteln und Windpocken meiden sollten, da ansonsten die Gefahr besteht, dass es zu einer Schädigung des noch ungeborenen Kindes kommt, (vgl.: S.624). Aufgeklärt wird man in diesem Sonderbeitrag auch über Impfreaktionen sowie Komplikationen bei Impfungen und auch über das Pro und Contra von Impfungen.

Blättere ich zum Buchstaben "M" finde ich u.a. die Ursachen von Müdigkeit aufgelistet, die keineswegs nur in zu wenig Schlaf, zu niedrigem Blutdruck oder in Wetterfühligkeit zu suchen sind, (mehr dazu Seite 835).

Man erfährt, wie die Vergiftungserscheinungen bei Pilzen ausschauen, was man unter Rheuma zu verstehen hat, welche Schilddrüsenkrankheiten es gibt und vieles, vieles andere mehr.

Sehr gut werden die Gründe erklärt, weshalb man Sport treiben soll und man wird auch auf die ethischen Probleme bei der Stammzellenforschung hingewiesen. Über Östrogene kann man sich informieren und über deren Mangel und sich in vieler Hinsicht in Bezug auf Gesundheit kundig machen.

Interessant auch, was man "Serotonin" erfährt. Hier liest man auch :"Im Zentralnervensystem hat Serotonin u.a. Einfluss auf den Schlafwach-Rhythmus, die Nahrungsaufnahme, die Schmerzwahrnehmung und die Körpertemperatur. Serotoninmangel wird als Ursache für Depression und Migräne diskutiert. Therapeutisch findet Serotonin u.a. Verwendung als Antidepressivum, zur Bekämpfung von Angst und Spannungszuständen (Anxiolytikum), bei Migräne und als Appetitzügler." (Zitat: S. 1133-1134)

Das Buch enthält übrigens fernerhin 60 Navigationshilfen, die alle Gebiete der Medizin miteinander vernetzen und wichtige Internetlinks, die ständig aktualisiert werden.

Ein Buch, das in keinem Haushalt fehlen sollte. Empfehlenswert.

PS. Hypchonder sollten besser nicht in diesem Buch lesen:-))

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.
<
/div>

Rezension:Wieso macht die Tomate dick?: Schlank und fit für immer - Kohlenhydrate aufspüren und austricksen - (Taschenbuch)

Der Titel des vorliegenden Buches hat mich aufhorchen lassen. Nachdem ich das Buch in meinen Händen hielt, blätterte ich sofort zur Seite 52, um nachzuschauen, was Dr. Strunz mit dieser mir reichlich absurd erscheinenden Frage "Wieso macht die Tomate dick? bezweckt hat und konnte feststellen, dass er wie so oft mit seinen provokanten Fragestellungen auch hier einen pädagogischen Zweck verfolgt und wieder verdeutlicht, dass man sich besser erst mal schlau macht, bevor man Scheinwissen, wie es durch diese Frage transportiert wird, für bare Münze nimmt.


Als bekennende "Strunz-Jüngerin"- ich jogge nach seiner Methode seit 10 Jahren täglich 1/2 Stunde, mache auch brav die von ihm vorgeschlagenen Dehnübungen und ernähre mich seinen Ratschlägen gemäß - bin ich stets neugierig, was dieser Arzt Neues zu berichtet weiß. Wie immer ist er ironisch und weiß mit seinen flapsigen Späßen zu erheitern. Gut, gewiß nicht jeden. Menschen, die keine Ironie verstehen, könnten am Ende meinen, dass sie Katzenfutter zu sich nehmen sollen, wenn sie lesen "Knödel sind am Schnarchen schuld. Katzenfutter ist gesünder",(Zitat. S.10). Keine Sorge Strunz empfiehlt seinen Lesern trotz dieser Aussage kein Katzenfutter!:-))


Das Buch enthält u. a. 70 Thesen, deren Wahrheitsgehalt Dr. Strunz überprüft. Zu diesen Thesen gehören solche wie etwa: "Die Nudel wird zu Fett auf der Hüfte", "Kohlenhydrate stoppen die Fettverbrennung","Heißhunger auf Süßes kann man austricksen", "Mit Eiweiß lässt sich leichter abnehmen", "Bewegen ist die einzige Diät, die ewig hält", "Eine nudeldicke Deern hat ein schlechtes Immunsystem", "Nudelentzug senkt den Blutdruck" etc, etc.


Strunz beantwortet natürlich die Thesen nicht nur mit "stimmt" oder "stimmt nicht", sondern begründet seine Antworten gut nachvollziehbar und zieht auch immer wieder empirische Studien heran, um seine Antworten wissenschaftlich zu belegen.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass er gegen die Zucker- und Mehlindustrie zu Felde zieht, an denen er zu Recht kein gutes Haar lässt.


Der These, dass Zucker das Hirn kaputt macht, stimmt er zu, räumt allerdings ein, dass das Gehirn morgens Zucker braucht und zwar Fruchtzucker, den man sich durch Obst zuführen sollte. Wer viel Industriezucker isst, ist ständig müde und unkonzentriert und muss langfristig nicht nur mit Diabetes, sondern auch mit Demenz und Alzheimer rechnen, denn das Insulinsystem stimmt bei Diabetikern im ganzen Körper nicht mehr, auch im Gehirn nicht. Nervenzellen können keinen Zucker mehr aufnehmen und das Gehirn stellt seine Tätigkeit ein. Dies genau hat man bei Alzheimerpatienten festgestellt. Personen, die als Erwachsene Diabetes entwickeln, haben ein um mindestens 66 Prozent erhöhtes Risiko, an Demenz oder Alzheimer zu erkranken, (vgl.: S.69).


Die Gefahr Herzinfarkt oder Krebs zu bekommen, verringert sich auch nachweislich, wenn man auf Weißmehl und Zucker verzichtet. Gerade der immer wieder stark ansteigende Blutzucker stellt für wuchernde Krebszellen eine optimale Energieversorgung dar und fördert folglich ihr Wachstum, (vgl.: S.82).

Zucker macht übrigens süchtig, (Näheres siehe Seite 91).

Der Autor zeigt gangbare Wege aus dem Süßhunger auf, die ich seit vielen Jahren gehe und jedem empfehlen kann. Chilischoten und Ingwer machen wirklich fröhlich. Übrigens enthalten Hülsenfrüchte viel Tryptophan und liefern die Kohlenhydrate, die notwendig sind, damit unser Gehirn daraus Serotonin herstellt (vgl.: S.93), das uns dann gewissermaßen glücklich macht, wenn wir uns nicht sperren.


Dr. Strunz setzt auf Eiweiß und Vitalstoffe und erklärt auch, weshalb wir "leere" Kohlenhydrate (sprich den ganzen Industriemüll aus Zucker und Weißmehl) nicht essen sollen.

Im Rezeptteil wartet er mit delikaten, schmackhaften Gerichten auf, die unserer Gesundheit förderlich sind. Die Rezepte lassen sich einfach zubereiten.

Sehr gut ist die "Carb-Tabelle", die den Gehalt von Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Ballaststoffen von über 400 Lebensmitteln aufzeigt und darlegt, was man einfach und was ab und an genießen kann aber auch, was man mit Vorsicht genießen sollte.

Wie alle Bücher von Dr. Strunz ist auch dieses sehr lehrreich. Es ist lobenswert, dass er mit Irrtümern aufzuräumt. Allerdings wird man nicht von jedem geliebt, wenn man Vorurteile zu beseitigen sucht. Dr. Strunz sieht das gewiss locker, denn er weiß sich von seinen Jüngern ja sehr geliebt. Nudel-Junkies werden ihn zunächst mal nicht mögen. Das ist klar. Schade eigentlich. Nach der Methode Strunz zu leben, ist nämlich ein täglicher Lustgewinn.

Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf Den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.